· 

Camerer, Kuss & Co., Tischuhr mit Schlagwerk und Wecker

Tischuhr aus Schwärzenbach im Schwarzwald im Nussbaumgehäuse, mit massivem Uhrwerk (frazösisches System), fliegenden Federhäuser, massivem Anker (Hakengang), Stundenschlag auf Tonfeder und Wecker. Die Signaturen verraten den Verkäufer (Camerer, Kuss & Co.) das Verkaufsdatum (20.06.1878), den Käufer (Mr. Bickley) und die erste Reparatur von J. Dold im April 1886. Tischuhren mit Schlagwerk und Wecker sind verhältnismäßig selten anzutreffen. Ganz im Gegensatz zu den Schwarzwälder Schilderuhren, bei denen oft zum Schlagwerk noch ein Wecker eingebaut sein kann. In England findet man spezielle Weckuhren, die Postman Alarm Clock. Diese Wanduhren bestehen meist nur aus Gewerk und Wecker. Bei dem Uhrwerk dürfte es sich um ein Werk von M. Winterhalder und Hofmeier aus Schwärzenbach und Friedenweiler handeln. Es ist das gleiche Rohwerk wie bei der größeren Tischuhr von Camerer, Kuss & Co., dass auch hier vorgestellt ist, in diesem Fall aber ohne Wecker. Das Uhrwerk konnte also nach Belieben mit einem zusätzlichen Wecker ausgerüstet werden.

 

Bildergalerie Uhrwerk

Maße:

Breite: 113mm, Höhe: 116mm, Tiefe (Platinen) 44mm

Mehr zu Camerer, Kuss & Co gibt es hier:  Camerer, Kuss & Co.